Vom Einzelunternehmen zur GmbH & Co. KG

wblt goes gmbhDer Homepage-Relaunch und einige strukturelle Veränderungen in unserer Personalaufstellung sind die wohl auffälligsten Neuerungen die unseren Kunden, Partnern und Freunden des Unternehmens im ersten Moment und den nächsten Monaten auffallen werden. Unsere Bemühungen waren seit Beginn des Jahres unermüdlich und so können wir euch nun WBLT 2.0 vorstellen:

die WBLT Veranstaltungstechnik GmbH & Co. KG. Das operative Geschäft wird ab dem 01.03.2013 durch diese neu gegründete KG durchgeführt. Ein Schritt der dringend notwendig war, da die Entwicklung zum Generalunternehmer immer größer werdender Projekte, die steigende Anzahl an großen Stammkunden, das stetige Wachstum des Materialparks, die Errichtung einer riesigen Lager- und Bürofläche sowie die massive Erweiterung des Personals einen solchen strukturellen Wandel prinzipiell voraussetzt.

Erneuert haben wir in diesem Zuge beispielsweise unser Telefonsystem. Um die Erreichbarkeit zu verbessern und die Kommunikation zu vereinfachen wurde ein Anlagenanschluss mit 39 Durchwahlen eingerichtet der die direkte Kommunikation mit Projektleitern, Sachbearbeitern sowie der Buchhaltung, dem Lager, der Werkstatt oder der Geschäftsführung ermöglicht. Unsere bisherige Telefnnummer wird weiterhin verwendbar sein. Wer jedoch unser neues Durchwahlen-System verwenden möchte, kann jederzeit eine Liste der neuen Durchwahlen bei der info@wblt.de erfragen. Unsere neue Nummer für die Zentrale lautet: 08431 / 43 280 – 10.

Neu ist jedoch nicht alles. Zur Geschäftsführung wurden Walther Bednarz sowie Jochen Graf bestellt. Sie bilden somit nun die neue Geschäftsführung als Team. Walther Bednarz war und ist Inhaber des seit 1995 bestehenden Einzelunternehmens WBLT Veranstaltungstechnik. Jochen Graf arbeitet seit 2008 für das Unternehmen – erst als Audio Freelancer, später als festangestellter Projektleiter.

Jedoch gibt es nicht nur Neuigkeiten aus der Geschäftsführung – auch in der Belegschaft gibt es Änderungen: Rainer Haas wird Betriebsleiter, ein Veranstaltungskaufmann wird in der Rolle des Projektassistenten das Team ergänzen und ein Messebauer soll in Zukunft als Projektleiter die Kunden der Messe Nürnberg sowie einen weiteren großen Messekunden deutschlandweit betreuen.

Es bleibt also spannend … wir freuen uns auch als GmbH & Co. KG auf gewohnt professionelle Zusammenarbeit!

Mit besten Grüßen

Walther Bednarz & Jochen Graf